Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick aller Projekte, welche wir im Laufe der Jahre unterstützt haben. 

Sie kennen ein Projekt, welches unterstützt werden sollte? Scheuen Sie sich nicht und lassen Sie uns alle Informationen dazu über das Kontaktformular zukommen. Gerne unterstützen wir auch weitere Projekte im Rahmen von Kinder- und Jugendarbeit in Weil der Stadt und Umgebung.

2018

LCJK finanziert deutsch-tschechischen Austausch in Weil der Stadt

Lions Club unterstützt die Diakonie Leonberg mit € 1.000,00 für Einzelfallhilfe

 

 

 

Obwohl es den Deutschen insgesamt sehr gut geht, gibt es in unserem Land doch viele Menschen, die Not leiden. Die Diakonie Leonberg (Evangelischer Diakonieverband im Landkreis Böblingen) hilft u.a. bedürftigen Personen in konkreten Einzelfällen: Die Hilfe reicht z.B. von einer Dauerkarte für das Schwimmbad nach einer Krebserkrankung, über einen Schlafsack und einen Rucksack für ein Kind, das bei einer Freizeit angemeldet ist, bis zu Zuschüssen für die Stromnachzahlung oder für eine Brille.

 

Laut Simone Schächterle, Bezirksgeschäftsführerin Leonberg des Evangelischen Diakonieverbands im Landkreis Böblingen, ist die Wohnungsnot aktuell das größte Problem. Familien und Geringverdiener finden auf dem Wohnungsmarkt keine bezahlbaren Wohnungen. Die Diakonie prüft die Einkommensverhältnisse und entscheidet im Einzelfall, wer mit welchem Betrag unterstützt werden kann.

 

Der Lions Club Johannes Kepler Weil der Stadt/Sindelfingen unterstützt diese Einzelfallhilfe mit € 1.000,00. Dr. Margarte Steinhart, Präsidentin des Lions Fördervereins Johannes Kepler e.V.: „Wir freuen uns, dass wir so einen kleinen Beitrag dazu leisten können, dass Menschen in Not geholfen wird.“  Frau Schächterle dankt dem Lions Club herzlich. Die Spenden werden im Kirchenbezirk Leonberg, Renningen/Weil der Stadt und Rutesheim/Weissach vergeben. Der Lions Club erhält im Nachgang einen Bericht, für wen und welchen Notfall die Mittel verwendet wurden.

 

2017

Neue Hängematte für das Kinderhaus

 

Seit kurzem dürfen sich die Kindergartenkinder des Kinderhauses an der Kirchenburg in Merklingen über ein neues Außenspielgerät freuen: eine Hängematte.

 

 

 

Bereits im vergangenen Jahr überlegten sich das Kindergartenteam und der Elternbeirat, wie der Garten des Kinderhauses attraktiver für die Kinder gestaltet werden kann. Da es bereits eine Hängematte im Kinderhaus gibt, die sehr gut genutzt wird, entstand die Idee ein Anbauelement anzuschaffen. Der Elternbeirat machte sich auf die Suche nach Spender und Sponsoren.

 

 

 

Dank der Spenden der Firmen Vibratec und Sommer-Eisele sowie des Lions Fördervereins Johannes Kepler konnte das Hängemattenanbauelement finanziert und rechtzeitig vor den Sommerferien aufgebaut werden. Bei der offiziellen Übergabe dankten Amtsleiterin Tanja Kübler, Kita-Leitung Sonja Paech und Elternbeiratsvorsitzende Cessilia Kreyer den Spendern, vertreten durch Ute Borger und Dr. Margarete Steinhart, sehr herzlich für die finanzielle Unterstützung. Die Kindergartenkinder haben die neue Hängematte bereits eingeweiht und nutzen sie ganz begeistert.

 

Lions Club unterstützt die Jugendmannschaft des Schachvereins Weil der Stadt 1978 e.V. mit vier Schachgarnituren

Der Lions Club Johannes Kepler Weil der Stadt/Sindelfingen hat dem Schachverein Weil der Stadt 1978 e.V. vier Schachgarnituren im Wert von € 450,00 finanziert. Der kleine Verein kann in dieser Spielsaison erfreulicherweise eine zweite Jugendmannschaft in der C-Klasse des Schachbezirks Stuttgart-West aufstellen. Da die Spiele aber zeitgleich mit denen der ersten Mannschaft stattfinden, fehlten vier Schachgarnituren, bestehend aus Spielbrett, Figuren und Schachuhr. Vereinsvorsitzender Dr. Rolf Bayer: „Aus eigenen Mitteln können die Jugendlichen und unser kleiner Verein die Garnituren leider nicht finanzieren. Wir danken dem Lions Club für die großzügige Spende.“ Lions-Fördervereinspräsidentin Dr. Margarete Steinhart freut sich, dass den jungen Leuten eine Freude gemacht werden kann: „Wir fördern vorwiegend Kinder- und Jugendprojekte in Weil der Stadt und Umgebung. Die Gelder dazu stammen unter anderem aus dem jüngsten Verkauf des Kepler-Adventskalenders oder dem Glühwein- und Plätzchenverkauf auf dem Weihnachtsmarkt.“ Bei der offiziellen Spendenübergabe im Café Kepler, dem Treffpunkt des Schachvereins, erläutert der Jugendleiter David Herrmann, wie mit den Kindern und Jugendlichen trainiert wird. Regelmäßig werden bestimmte Konstellationen aufgebaut, aus denen heraus die Spieler ihr Spiel beginnen müssen.“ Sehr geschickt sind auch zwei syrische Jugendliche, die den Weg in den Schachverein gefunden haben. In ihrer Heimat ist Schach ein beliebtes Spiel zuhause in der Familie. Sprachliche Schwierigkeiten stellen sich bei diesem international einheitlichen Spiel nicht.

 

Übergabe des Spendenschecks mit dem Kassierer des Schachvereins Jürgen Roeßle, dem Jugendleiter David Herrmann, der Präsidentin des Lions Fördervereins Johannes Kepler Dr. Margarete Steinhart, dem Präsidenten des Lions Clubs Johannes Kepler Dr. Roman Frik und dem Vorsitzenden des Schachvereins Dr. Rolf Bayer (v.l.n.r.)

 

Kinder- und Jugendbüro Weil der Stadt // Ausflug ins Sensapolis

 

 

Mitte November ermöglichten wir 20 Kindern im Alter von 9-13 Jahren den Besuch im Sensapolis. Niemand musste aus finanziellen Gründen Zuhause bleiben. Wie wir hörten, hatten alle Kinder viel Spaß!

 

Quelle: Nussbaum, Pressebüro Schiel

Spendenübergabe an die Diakonie Leonberg 

Übergabe des Spendenschecks mit der Präsidentin des Lions Fördervereis Johannes Kepler Dr. Margarete Steinhart und der Bezirksgeschäftsführerin Leonberg des Evangelischen Diakonieverbands im Landkreis Böblingen Simone Schächterle (v.l.n.r.)
Übergabe des Spendenschecks mit der Präsidentin des Lions Fördervereis Johannes Kepler Dr. Margarete Steinhart und der Bezirksgeschäftsführerin Leonberg des Evangelischen Diakonieverbands im Landkreis Böblingen Simone Schächterle (v.l.n.r.)

 Obwohl es den Deutschen insgesamt sehr gut geht, gibt es in unserem Land doch viele Menschen, die Not leiden. Die Diakonie Leonberg (Evangelischer Diakonieverband im Landkreis Böblingen) hilft u.a. bedürftigen Personen in konkreten Einzelfällen: Die Hilfe reicht von der Anschaffung einer Waschmaschine für eine mehrköpfige Familie über eine benötigte Brille bis zur Anzahlung an den Stromversorger, damit einer Familie nicht der Strom abgestellt wird. Simone Schächterle, Bezirksgeschäftsführerin Leonberg des Evangelischen Diakonieverbands im Landkreis Böblingen: „Die Unterstützung ist immer eingebettet in ein Beratungsangebot. Die Nachhaltigkeit der Hilfe wird so gewahrt. Die Beratung arbeitet auch an den Ursachen und einer generellen Lösung.“

 

Der Lions Club Johannes Kepler Weil der Stadt/Sindelfingen unterstützt diese Einzelfallhilfe mit € 1.000,00. Dr. Margarte Steinhart, Präsidentin des Lions Fördervereins Johannes Kepler e.V.: „Wir freuen uns, dass wir so einen kleinen Beitrag dazu leisten können, dass Menschen in Not geholfen wird.“  Frau Schächterle dankt dem Lions Club herzlich. Die Spenden werden im Kirchenbezirk Leonberg, Renningen/Weil der Stadt und Rutesheim/Weissach vergeben. Der Lions Club erhält im Nachgang einen Bericht, für wen und welchen Notfall die Mittel verwendet wurden.

 

 

 

2015

Lions Club fördert Entdeckergeist in Weiler Kindertagesstätten

Der Lions Club Johannes Kepler Weil der Stadt/Sindelfingen unterstützt die Kinder in Weil der Stadt beim Entdecken und Erfinden. Mit den Mitteln, die der Lions Club mit seinen Aktionen wie dem Adventskalenderverkauf, einem Charity-Stand auf dem Flohmarkt und dem Forum Zukunft erwirtschaftet, wurde ein „Mechaniko“ angeschafft.

 

Die Vorschulkinder der Kindertagesstätten  können mit diesem

Baukasten mittels Zahnrädern, Rollen, Riemen und Seilen spielerisch erlernen, wie Kräfte von einem Rad zum nächsten übertragen werden. Wenn da nicht eines der Kinder dem berühmten Johannes Kepler nachfolgen wird. Aber auch die kleineren Kinder kamen nicht zu kurz. Um deren motorischen Fähigkeiten zu fördern, wurden mit Mitteln des Lions Club Hengstenberg-Materialien angeschafft.

 

Mit diesen Materialien können die Kinder selbst Parcours bauen mit Leitertreppen, Balancierstangen und Wippen. Sie entscheiden selbst, wie schwierig der Parcours wird und korrigieren den Aufbau ggf., wenn sie zu waghalsig waren.

 

Bei der Übergabe des symbolischen Spendenchecks am 28. Juli 2015 sagte die Erste Beigeordnete von Weil der Stadt, Frau Susanne Widmaier: „Wir danken dem Lions Club für seine Förderung.“ Roman Frik vom Lions Club hört das gern: „Wir freuen uns, wenn wir die Kinder und Jugendlichen in Weil der Stadt unterstützen können. Die Kinder sind unsere Zukunft!“

 

Der Gesamtbetrag der Förderung der Kindertagesstätten liegt bei € 2.190.

Presseberichterstattung der Stuttgarter Zeitung vom 22. Mai über die Spende der Sumo-Anzüge

Lions Club stiftet den Kindern und Jugendlichen in  Weil der Stadt Sumoringer-Anzüge zum gefahrlosen Aggressionsabbau

Der Lions Club Johannes Kepler Weil der Stadt/Sindelfingen fördert dort, wo städtische Mittel nicht zur Verfügung stehen.


Er hat daher den Weiler Kindern und Jugendlichen Sumoringer-Anzüge finanziert. In den dicken, gepolsterten Anzügen können die Kinder und Jugendlichen miteinander ringen, sich schubsen und umwerfen, ohne dass eine Verletzungsgefahr besteht. Sie können ihre Energie los werden und  ggressionen abbauen. Maximilian Frank vom Kinder- und Jugendbüro: „Wir setzten die Anzüge bei Veranstaltungen wie Spass uff dr Gass oder hier auf dem Schießrain-Fest ein. Die Anzüge haben eine große Anziehungskraft. Kaum haben wir aufgebaut, stehen die Kinder Schlange. Wir können dadurch auch auf die Aktivitäten des Kinder- und Jugendbüros aufmerksam machen.“ Anlässlich des Schießrain-Stadteilfestes übergaben Roman Frik und Ernst Heller vom Lions Club Johannes Kepler Weil der Stadt/Sindelfingen den symbolischen Scheck im Wert von € 2.955,00, die für den Erwerb der Anzüge und der Bodenmatten notwendig waren. Roman Frik: „Wir waren von dem Projekt gleich begeistert. Hier können die Kinder und Jugendlichen ihre Energie freisetzen und haben großen Spaß dabei. Das fördern wir gerne.“

Auch Bürgermeister Schreiber war begeistert:„Wir danken dem Lions Club Johannes Kepler, dass er uns bei der Kinder- und Jugendarbeit unterstützt, speziell wenn es um besondere Anschaffungen wie hier die Sumoringer-Anzüge geht." Die Mittel für die Förderung bringen die Mitglieder des Lions Clubs durch zahlreiche Aktionen wie den Verkauf des Kepler-Adventskalenders oder Veranstaltungenwie das Forum Zukunft im Sommer auf.

Der Böblinger Bote berichtete am 17. Januar von unserer Spendenaktion für die Weiler Kindertagesstätten

Dallmayr Vending & Office spendet für den guten Zweck

 

 

 

Dallmayr spendet dem Lions Club € 1.000,00.

Anlässlich einer Firmenbesichtigung bei Dallmayr in Friolzheim spendete Dallmayr € 1.000,00, mit denen der Lions Club Johannes Kepler seine Förderprojekte finanzieren kann.

Wir danken der Firma Dallmayr, dem Geschäftsführer von Dallmayr Vending & Office in Friolzheim, Herrn Dichtl, und allen Mitarbeitern, für die großzügige Spende und einen spannenden Abend rund um Kaffee, Arbeiten an der Siebträgermaschine und Kaffee- und Getränkeautomaten.

Lions Club stiftet den Kindertagesstätten in  Weil der Stadt eine Experimentierbox und einen Snoezelraum

Der Lions Club Johannes Kepler Weil der Stadt/Sindelfingen fördert dort, wo städtische Mittel nicht zur Verfügung stehen. Er hat daher den Weiler Kindertagesstätten einen sogenannten Snoezelraum finanziert. In dem zeltartigen Raum können sich die Kinder zurückziehen, verschiedene Licht- und Farbspiele beobachten und zur Ruhe kommen. Die ebenfalls mit Mitteln des Li-ons Clubs angeschaffte Experimentierbox ermöglicht den älteren Kindergartenkin-dern, Naturphänomene wie z.B. Magnetismus spielerisch kennenzulernen oder Mate-rialien unter dem Mikroskop zu untersuchen. Bei der heutigen Übergabe des Spen-denschecks im Wert von € 1.500,00 erklärte Bürgermeister Thilo Schreiber: „ Wir sind dankbar, dass sich der Lions Club Johannes Kepler für unsere Kinder und Ju-gendlichen nicht nur mit den langfristigen Förderprojekten wie Kindergarten Plus, Klasse 2000 und Lions Quest engagiert, sondern zusätzlich auch noch konkrete Ein-zelprojekte unterstützt.“ Snoezelraum und Experimentierbox werden wechselnd in den 9 Weiler Kindertagesstätten eingesetzt werden, so dass alle Kinder davon profi-tieren.

Die Mittel für die Förderung bringen die Mitglieder des Lions Clubs durch zahlreiche Aktionen wie zuletzt den Verkauf des Kepler-Adventskalenders oder Veranstaltungen wie das Forum Zukunft im Sommer auf.

 

 

 

LIONS CLUB JOHANNES KEPLER

Weil der Stadt - Sindelfingen

 Mail: info@lcjk.de

Spendenkonto:

LIONS Förderverein Johannes Kepler e.V.

Kreissparkasse Böblingen

IBAN DE51 6035 0130 0003 3734 73

BIC/SWIFT BBKRDE6BXXX

Konto 3373473 BLZ 60350130